Zahnstein: Ursachen

Zahnstein: Ursachen

Wird Plaque infolge einer mangelhaften Mundhygiene unzureichend entfernt, begünstigt dies die Bildung von Zahnstein. Doch das ist nicht der einzige Risikofaktor.

Hintergrund: Wie entsteht Zahnstein?

Testsieger1 der Stiftung Warentest

parodontax 
Complete Protection

parodontax Complete Protection

Testsieger1 der Stiftung Warentest: Die tägliche Zahnpasta mit 8 Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne.

  1. Hilft Zahnfleischbluten zu reduzieren und vorzubeugen
  2. Reduziert gerötetes und entzündetes Zahnfleisch
  3. 4x effektiver bei der Plaqueentfernung2
  4. Hilft den Saum zwischen Zahn und Zahnfleisch straff zu halten
  5. Bekämpft schlechten Atem
  6. Stärkt den Zahnschmelz mit einer remineralisierenden Formel
  7. Reinigt intensiv für ein frisches Mundgefühl
  8. Entfernt sanft oberflächliche Verfärbungen und hilft so, das natürliche Weiß der Zähne wiederherzustellen

parodontax 
Complete Protection Zahnbürste

parodontax Complete Protection Zahnbürste

Die parodontax Complete Protection Zahnbürste bietet 8 Vorteile für gesundes Zahnfleisch und starke Zähne:

  1. Entfernt Plaque
  2. Reinigt entlang des Zahnfleischrandes
  3. Ist sanft zum Zahnfleisch und Zahnschmelz
  4. Kompakter Kopf für schwer zugängliche Bereiche
  5. Reinigt die Zahnzwischenräume
  6. Hilft, das natürliche Zahnweiß wiederherzustellen3
  7. Zungenreiniger
  8. Ergonomischer Griff

Hilft Zahnfleischproblemen vorzubeugen

Odol-med3 
Zahnfleisch Aktiv Mundspülung

Odol-med3 Zahnfleisch Aktiv Mundspülung

Die fluoridhaltige Multi-Aktiv-Formel enthält einen Inhaltsstoff, der Plaque-Bakterien bekämpft4, die Zahnfleischprobleme verursachen können

  • Hilft, Zahnfleischproblemen vorzubeugen
  • Wirkt auch dort, wo die Zahnbürste nicht hinkommt
  • Erfrischt den Atem

Interdentalbürsten

Dr.BEST 
INTERDENTAL

Dr.BEST INTERDENTAL

Entwickelt von den Dr.BEST Experten.
Jetzt bis zu 40% mehr Zahnoberfläche reinigen!5

  • Interdentalbürste zur sanften und gründlichen Reinigung zwischen den Zähnen
  • Borsten und Griff aus nachwachsenden Rohstoffen
  • 100 % plastikfreie Verpackung
  • In drei verschiedenen Größen

Was ist Plaque?

  • Weicher Zahnbelag aus Speichel, Nahrungsresten und Bakterien
  • Wird ständig neu gebildet, auch schon kurz nach dem Zähneputzen
  • Kann zu Zahnstein mineralisieren

Was ist Zahnstein?

  • Verkalkte Plaque
  • Sehr festsitzender Belag, der nur vom Zahnarzt entfernt werden kann
  • Meist auf der Innenseite der vorderen Schneidezähne und auf der Außenseite der oberen, ersten Backenzähne zu finden
  • Erhöht das Risiko für Karies und Zahnfleischprobleme

Ursachen für Zahnstein

  • Schlechte Mundhygiene -> unzureichende Entfernung von Plaque
  • Hoher Mineralgehalt des Speichels

Faktoren, die die Entstehung von Plaque begünstigen

  • Zuckerreiche Ernährung
  • Einige Medikamente
  • Abwehrschwäche

Bei Zahnstein handelt es sich um mineralisierte Plaque. Genauer gesagt bildet sich Zahnstein, wenn sich Mineralien aus dem Speichel in den klebrigen, farblosen Zahnbelag einlagern und diesen verhärten.

Zum besseren Verständnis: Speichel enthält viele Mineralien, vor allem Calciumphosphat-Verbindungen. Bereits nach ein bis zwei Tagen beginnen diese Mineralien, Plaque zu verhärten. Nach durchschnittlich zehn bis zwanzig Tagen ist festsitzender Zahnstein entstanden.

Vor diesem Hintergrund ist verständlich, warum sich Zahnstein vor allem in der Umgebung der Ausführungsgänge der Mundspeicheldrüsen findet.

Zahnstein entsteht also vor allem hier:

  • Auf der Innenseite der Schneidezähne im Unterkiefer
  • Auf der Außenseite der oberen, ersten Backenzähne

Experten sprechen in diesem Zusammenhang von supragingivalem Zahnstein, also Zahnstein oberhalb des Zahnfleischsaumes.

Subgingivaler Zahnstein (Konkremente) findet sich im Gegensatz dazu in den Zahnfleischtaschen. Hier sind es vor allem Mineralien aus dem Blutserum oder der Zahnfleischtaschenflüssigkeit, die für die Zahnsteinbildung verantwortlich sind.

Lesen Sie hier mehr dazu, wie Sie Zahnstein erkennen können.

Zahnsteinbildung: Begünstigende Faktoren

Ohne Plaque kein Zahnstein. Die Gleichung ist einfach und bedeutet im Umkehrschluss: Wird Plaque durch eine mangelhafte Mundhygiene nur unzureichend entfernt, steigt das Risiko für Zahnstein.

Darüber hinaus ist aber auch der Mineralgehalt des Speichels für das individuelle Zahnstein-Risiko ausschlaggebend.

Gut zu wissen:

Alle Faktoren, die die Plaque-Entstehung begünstigen, fördern letztendlich auch das Risiko für Zahnstein. Dazu zählt unter anderem eine zuckerreiche Ernährung. Erfahren Sie hier mehr über die Entstehung von Plaque.

Tipp: Je besser Sie Ihre Zähne putzen und je gründlicher Sie Plaque entfernen, desto eher können Sie Zahnstein vorbeugen.

Tipps gegen Zahnstein

Plaque entfernen
1 / 6

Plaque entfernen

Bei Zahnstein handelt es sich um verkalkte Zahnbeläge (Plaque). Wenn Plaque nicht gründlich entfernt wird, lagern sich Mineralien aus dem Speichel ein, was dazu führt, dass sich der klebrige Belag verhärtet (= Zahnstein).

Vor diesem Hintergrund wird deutlich: Das A&O zum Schutz vor Zahnstein ist eine gründliche Entfernung von Plaque. Eine gewissenhafte Mundhygiene ist also unverzichtbar, wenn man Zahnstein vorbeugen möchte.

Mundhygiene mit System
2 / 6

Mundhygiene mit System

Geben Sie Zahnstein keine Chance und machen Sie es sich zum Ziel, Plaque jeden Tag gründlich zu entfernen. Dabei sollten Sie auch an die Zahnzwischenräume denken. Denn hier lagern sich Plaque-Bakterien gerne ab. Hier kann eine Interdentalbürste und/oder Zahnseide hilfreich sein.

Die wichtigsten Basics für eine gute Mundhygiene auf einen Blick:

parodontax Complete Protection Mit 8 Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne
3 / 6

parodontax Complete Protection
Mit 8 Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne

Ein gesundes Zahnfleisch ist die Grundlage für starke Zähne. parodontax Complete Protection ist die tägliche Zahnpasta mit 8 speziell entwickelten Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne.

parodontax Complete Protection – Testsieger* der Stiftung Warentest im Universal-Zahnpasta-Check mit 8 Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne:

  1. Hilft Zahnfleischbluten zu reduzieren und vorzubeugen
  2. Reduziert gerötetes und entzündetes Zahnfleisch
  3. 4x effektiver bei der Plaqueentfernung**
  4. Hilft den Saum zwischen Zahn und Zahnfleisch straff zu halten
  5. Bekämpft schlechten Atem
  6. Stärkt den Zahnschmelz mit Fluorid
  7. Reinigt intensiv für ein frisches Mundgefühl
  8. Entfernt sanft oberflächliche Verfärbungen
  • *  Im Test 17 Universalzahnpasten. Ausgabe 10/2019. www.test.de
  • ** Im Vergleich zu einer herkömmlichen Zahnpasta nach einer professionellen Zahnreinigung und bei 2-mal täglicher Anwendung
Zucker? Besser nicht
4 / 6

Zucker? Besser nicht

Je besser Sie der Entstehung von Plaque vorbeugen, desto eher können Sie sich auch vor Zahnstein schützen. Daher sollten Sie den Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln und Getränken einschränken – und nach dem Verzehr die Zähne putzen.

Darüber hinaus empfiehlt es sich, ausreichend zu trinken. Denn auf dieser Weise können Sie Mundtrockenheit – einem weiteren Risikofaktor für Plaque – entgegenwirken.

Nicht zuletzt gilt: Je stärker das Immunsystem, desto schlechter haben es Plaque-Bakterien. Verzichten Sie daher auf Nikotin, sorgen Sie für mehr Entspannung und Stressabbau und achten Sie auf ausreichend Schlaf.

Erfahren Sie hier mehr über die Ursachen von Plaque.

Zahnstein selbst entfernen? Fehlanzeige
5 / 6

Zahnstein selbst entfernen? Fehlanzeige

Zahnstein ist mineralisierter Zahnbelag, der sehr fest an den Zahnoberflächen haftet. Die Mineralien im Zahnstein machen ihn so widerstandsfähig, dass ihm selbst gründliches Zähneputzen nichts anhaben kann. Die Entfernung von Zahnstein ist daher Aufgabe des Zahnarztes.

Hinweis: Im Internet findet man zahlreiche Anleitungen zur Zahnsteinentfernung „zu Hause“. Aufgrund der erheblichen Verletzungsgefahr sollten Sie diese unter keinen Umständen befolgen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Zahnsteinentfernung

Professionelle Zahnreinigung
6 / 6

Professionelle Zahnreinigung

Die Zahnsteinentfernung ist Teil der Professionellen Zahnreinigung. Diese Behandlung sollte daher ein- bis zweimal jährlich durchgeführt werden.

Hierbei stehen dem zahnmedizinischen Fachpersonal geeignete Geräte zur Entfernung des festsitzenden Zahnsteins zur Verfügung (z. B. Ultraschallgerät, Pulver-Wasser-Strahlgeräte).

Eine Professionelle Zahnreinigung kann das Risiko für Karies und Zahnfleischerkrankungen verringern.

Hätten Sie's gewusst?

Wenn Plaque nicht oder nicht ausreichend entfernt wird, kann Zahnstein entstehen. Lesen Sie hier mehr.

Zahnstein erhöht das Risiko für Karies und Zahnfleischentzündung – die Zahnsteinentfernung ist daher wichtig. Erfahren Sie hier mehr.

Je besser Plaque entfernt wird, desto eher können Sie sich vor Zahnstein und möglichen Folgen schützen. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Zahnstein kann weiß-gelblich, braun oder sogar schwarz sein. Lesen Sie hier mehr dazu.

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Zahnsteinentfernung einmal pro Jahr. Lesen Sie mehr zum Thema.

Zahnbürste, Zahnpasta & Co

Die richtige Zahnpflege ist das A&O für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln. Erfahren Sie hier alles zu…

Zahnstein vorbeugen

Zahnprobleme

Zahnstein vorbeugen

So schützen Sie sich vor Zahnstein.

Mehr erfahren