Zahnschmelzabbau: Wenn Säuren ihre Spuren hinterlassen

Zahnschmelzabbau: Wenn Säuren ihre Spuren hinterlassen

Zahnschmelzabbau ist heute ein weit verbreitetes Problem, das vor allem auf den häufigen Verzehr von säurehaltigen Speisen und Getränken zurückzuführen ist.

Zahnschmelzabbau weit verbreitet

Zahnschmelzabbau (auch als „Zahnerosion“ oder „dentale Erosion“ bezeichnet) zählt zu den heute besonders häufig auftretenden Zahnproblemen. Schon Kinder und Jugendliche sind vermehrt betroffen. So konnten bei mehr als 35 Prozent der 11-13-Jährigen erste Anzeichen von Zahnschmelzabbau festgestellt werden.1

Der Grund: Vor allem säurehaltige Speisen und Getränke setzen dem Zahnschmelz zu – und dazu zählen auch Cola, Limonaden und Energy-Drinks, die unter Jugendlichen besonders beliebt sind.2

Tipp: Eine zahngesunde Ernährung sowie spezielle Zahnpflegeprodukte zur Zahnschmelz-Härtung können vor Zahnschmelzabbau schützen.

Repariert geschwächten Zahnschmelz

PROSCHMELZ 
Zahnschmelz Repair

PROSCHMELZ Zahnschmelz Repair

ProSchmelz Zahnschmelz Repair mit remineralisierender Formel – unsere fortschrittlichste Zahnschmelzpflege-Formulierung:

  • Repariert nachweislich geschwächten Zahnschmelz
  • Es dringen mehr Mineralien tief in die Zahnschmelzoberfläche ein3
  • Hilft, vor zukünftigem säurebedingtem Zahnschmelzabbau zu schützen

Effektiv und schonend

PROSCHMELZ 
Zahnbürste Extra Weich

PROSCHMELZ Zahnbürste Extra Weich

Effektive Reinigung. Schonend zum Zahnschmelz – dank mikro-feiner Borsten.

  • Extra weiche Borsten sorgen für eine gründliche Reinigung der Zähne.
  • Die mikro-feinen Borsten sind dabei schonend zum Zahnschmelz
  • Die feinen Borstenenden erreichen die Zahnzwischenräume.
  • Durch den kleinen Bürstenkopf werden auch schwer erreichbare Stellen gereinigt.

Schutz vor Zahnschmelzabbau

SENSODYNE 
PROSCHMELZ 
Tägliche Mundspülung

SENSODYNE PROSCHMELZ Tägliche Mundspülung

Härtet den Zahnschmelz und macht ihn widerstandsfähiger

  • Schutz vor den Folgen von säurebedingtem Zahnschmelzabbau
  • Formel mit Tri-Hydra® Polymeren und 450 ppm Fluorid
  • Ohne Alkohol

Interdentalbürsten

Dr.BEST 
INTERDENTAL

Dr.BEST INTERDENTAL

Entwickelt von den Dr.BEST Experten.
Jetzt bis zu 40% mehr Zahnoberfläche reinigen!4

  • Interdentalbürste zur sanften und gründlichen Reinigung zwischen den Zähnen
  • Borsten und Griff aus nachwachsenden Rohstoffen
  • 100 % plastikfreie Verpackung
  • In drei verschiedenen Größen

Was ist Zahnschmelzabbau?

Zahnschmelz ist normalerweise hart wie Stahl. Tatsächlich ist der Zahnschmelz, der unsere Zähne umgibt und zu fast 100 Prozent aus Mineralsubstanz besteht, die härteste Substanz des Körpers.

Doch es gibt eine Schwachstelle: Wenn Säuren (z. B. in Obst, Fruchtsäften oder Softdrinks) regelmäßig auf den Zahnschmelz einwirken, führt dies dazu, dass dieser erweicht und schließlich abgebaut wird.

Zunächst erscheint der Zahn an dieser Stelle matter oder transparenter, schließlich schimmert das gelbliche Zahnbein (Dentin) durch.

Liegt das Zahnbein ungeschützt frei, kann dies eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit der Zähne zur Folge haben.

Experten-Videos

Alles zum Thema Zahnschmelz
Alles zum Thema Zahnschmelz
  • Was ist Zahnschmelz?
  • Was gefährdet den Zahnschmelz?
  • Wie kann man Zahnschmelzabbau vorbeugen?
  • Ernährungstipps bei Zahnschmelzproblemen

Gut zu wissen:

Zahnschmelzabbau können wir selbst schwer erkennen. Umso wichtiger sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt, bei denen Veränderungen der Zahnhartsubstanz frühzeitig festgestellt werden können.

Hätten Sie's gewusst?

Immer mehr Jugendliche sind von Zahnschmelzabbau betroffen. Vor allem der häufige Verzehr von säurehaltigen Limonaden ist dafür verantwortlich. Lesen Sie hier mehr.

Softdrinks und Energy-Drinks können Zahnschmelzabbau begünstigen. Mehr erfahren.

Auch „Zero-Getränke“ enthalten häufig Säure – und können somit den Zahnschmelz schädigen. Lesen Sie hier mehr.

Schmerzempfindliche Zähne können ein Anzeichen für Zahnschmelzabbau sein. Mehr erfahren.

Zu starkes Schrubben beim Zähneputzen kann den Zahnschmelz schädigen. Lesen Sie hier mehr.

Zahnpasta mit Fluorid kann den Zahnschmelz stärken. Mehr dazu.

  • 1 Bartlett et al., J. Dent. 2013, 41:1007-1013.
  • 2 Nationale Verzehrsstudie II, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 2008

Zahnbürste, Zahnpasta & Co

Die richtige Zahnpflege ist das A&O für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln. Erfahren Sie hier alles zu…

Zahnschmelz schützen: Tipps

TIPPS & TRICKS

Zahnschmelz schützen: Tipps

Mit diesen Maßnahmen beugen Sie Zahnschmelzabbau vor.

Mehr erfahren