Mundgeruch: Ursachen

Mundgeruch: Ursachen

Während vorübergehender Mundgeruch meist von Lebens- und Genussmitteln wie Knoblauch oder Alkohol ausgelöst wird, liegen die Ursachen für dauerhaft schlechten Atem (medizinisch „Halitosis“) meist im Bereich der Mundhöhle selbst.

Kurzfristig auftretender Mundgeruch: Auslöser

Zu den typischen Auslösern von kurzfristig auftretendem Mundgeruch zählen insbesondere Lebens- und Genussmittel wie Knoblauch, Zwiebeln, Nikotin oder Alkohol.

So ist zum Beispiel bei Knoblauch das sogenannte Allicin für die bekannten „Ausdünstungen“ verantwortlich. Dieser Stoff wird im Körper innerhalb von 24 Stunden abgebaut und über Atem, Haut, Schweiß und Urin ausgeschieden.

Ebenfalls ein typisches Phänomen in Zusammenhang mit vorübergehendem Mundgeruch ist der Mundgeruch am Morgen. Er entsteht, wenn im Mund die Speichelmenge über Nacht reduziert wird – so geht ein trockener Mund typischerweise mit Mundgeruch einher. Wer am Morgen ein Glas Wasser trinkt und dann noch auf eine gute Mundhygiene achtet, kann diese Form des Mundgeruchs meist schnell wieder vertreiben.

Ausgewählte Produkte sind besonders gut bei Mundgeruch geeignet.

Welche zusätzliche Aufgabe sollte Ihr Zahnpflege-Produkt erfüllen?

Tiefenreinigung1

Odol-med3 
Extreme Clean Tiefenreinigung1

Odol-med3 Extreme Clean Tiefenreinigung1

Doppelte Reinigungsleistung an schwer erreichbaren Stellen.2

  • Mit der bewährten 3-fach Prophylaxe gegen Karies, Zahnfleischprobleme und Zahnsteinbildung.3
  • Einzigartige Mikroschaum-Technologie mit 5x kleineren Micro-Crystals.2 Diese gelangen bis tief in die Zahnzwischenräume.
  • Schutzschild vor Verfärbungen
  • Schont den Zahnschmelz

Vorbeugung von Zahnfleischbluten + frischer Geschmack

parodontax Extra 
Frisch

parodontax Extra Frisch

Für ein frisches Mundgefühl – noch Stunden nach dem Zähneputzen.

  • Hilft Zahnfleischbluten zu reduzieren und vorzubeugen
  • Spezielle Rezeptur für die gründliche Entfernung von Plaque
  • Setzt einen Schwall kühler Frische frei
  • Tägliche Zahnpasta

Intensive Zahn- und Zungenreinigung

Dr.BEST Atemfrisch Vibration

Dr.BEST Atemfrisch Vibration

Die Handzahnbürste, die mitputzt. Mit integriertem Zungenreiniger.

  • Sanft vibrierende Borsten: Plaque-Entfernung mit der Kraft von 20.000 Vibrationen pro Minute.
  • Bis zu 50 % bessere Erreichbarkeit zwischen den Zähnen4 durch die längeren Seidenfein-Borsten.
  • Der Zungenreiniger entfernt bis zu 5x mehr Bakterien von der Zungenoberfläche als Zähneputzen allein - und unterstützt so einen frischen Atem.
  • 100% plastikfreie Verpackung

Die Extraportion an Frische

Odol-med3 
Mundspülung Extra Fresh

Odol-med3 Mundspülung Extra Fresh

Die Extraportion an Frische

  • Bekämpft Mundgeruch verursachende Bakterien
  • Sofort frischer Atem
  • Extrafrischer Geschmack

Die perfekte Ergänzung zur täglichen Mundhygiene – erreicht auch die Zahnzwischenräume

Interdentalbürsten

Dr.BEST 
INTERDENTAL

Dr.BEST INTERDENTAL

Entwickelt von den Dr.BEST Experten.
Jetzt bis zu 40% mehr Zahnoberfläche reinigen!5

  • Interdentalbürste zur sanften und gründlichen Reinigung zwischen den Zähnen
  • Borsten und Griff aus nachwachsenden Rohstoffen
  • 100 % plastikfreie Verpackung
  • In drei verschiedenen Größen

Kurzfristig auftretender Mundgeruch: Auslöser

  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • Alkohol
  • Nikotin
  • Stress
  • Diät
  • Zu geringe Trinkmenge

Gut zu wissen:

Auch Stress kann Mundtrockenheit und damit Mundgeruch zur Folge haben.

Nicht zuletzt sind es häufig Diäten, die vorübergehenden Mundgeruch zur Folge haben können. Insbesondere, wenn dem Körper wenig oder keine Kohlenhydrate zugeführt werden, kann der Körper Fette nur unzureichend in Traubenzucker umwandeln. In der Folge entstehen sogenannte Keton-Körper, die sich in Form von „Aceton-Mundgeruch“ (Geruch nach faulen Äpfeln) bemerkbar machen können.

Ursachen von Mundgeruch (anhaltend)

Anhaltender Mundgeruch kommt weitaus seltener vom Magen als weithin angenommen. Viel häufiger sind es Probleme in der Mundhöhle, die schlechten Atem verursachen. Insbesondere anaerobe Bakterien in den Zahnzwischenräumen und auf dem Zungenrücken sind hier als „Übeltäter“ zu nennen. Diese Mundbewohner zersetzen unter anderem Eiweiße aus Essensrückständen in der Mundhöhle und setzen auf diese Weise flüchtige Schwefelverbindungen frei – Mundgeruch entsteht.

Darüber hinaus können auch Zahnprobleme wie Karies oder Zahnfleischentzündungen Ursache für Mundgeruch sein. Wenn also anhaltender Mundgeruch trotz Zähneputzen und optimaler Mundhygiene besteht, gilt es, den Ursachen auf den Grund zu gehen.

Nicht zuletzt kann auch der Nasen-Rachen-Raum (z. B. Sinusitis, Mandelentzündung) Ausgangspunkt für Mundgeruch sein. In selteneren Fällen sind es Grunderkrankungen wie die Refluxkrankheit, die Halitosis zur Folge haben können.

Mundgeruch: Ursachen im Mundbereich (oral)

  • Mangelnde Zahn- und Zungenhygiene (bakterieller Zahnbelag, bakterieller Zungenbelag)
  • Karies und andere Zahnprobleme (z. B. offene Wurzelkanäle)
  • Abszesse im Mund
  • Zahnfleischentzündung
  • Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis)
  • Pilzinfektion der Mundhöhle
  • Trockener Mund (z. B. durch Stress, Schnarchen, zu geringe Trinkmenge)
  • Tumore

Mundgeruch: Weitere Ursachen (extraoral)

  • Probleme im Hals-Nasen-Ohren-Bereich (z. B. Sinusitis, Mandelentzündung)
  • Grunderkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus, Reflux
  • Nahrungsmittelallergien
  • Veränderungen des Hormonhaushalts (z. B. Wechseljahre)
  • Medikamente (z. B. Antidepressiva, Bisphosphonate, Antibiotika)
  • Stress
  • Fasten

Mundgeruch & Bakterien

In den meisten Fällen sind es anaerobe Bakterien im Bereich der Mundhöhle, die Mundgeruch verursachen. Insbesondere in den Zahnzwischenräumen und auf der Zungenoberfläche tummelt sich eine Vielzahl der Mikroorganismen. So kann die Bakteriendichte um das 25-fache ansteigen, wenn die Zunge belegt ist.

Die Anaerobier bauen Essensrückstände in der Mundhöhle ab, wobei flüchtige Schwefelverbindungen entstehen – diese Sulfide machen sich beim Ausatmen in Form von Mundgeruch bemerkbar.

Gut zu wissen:

Bei der täglichen Mundhygiene sollte man darauf achten, auch die Zahnzwischenräume und die Oberfläche der Zunge zu reinigen. Spezielle Zahnbürsten und Zungenreiniger bieten hier die geeignete Unterstützung. Lesen Sie hier mehr über die richtige Mundhygiene und Behandlung von Mundgeruch.

Hätten Sie's gewusst?

Jeder vierte Deutsche leidet unter anhaltendem Mundgeruch (Halitosis).

Mundgeruch geht weitaus seltener vom Magen aus, als weithin angenommen. Erfahren Sie hier alles über die Ursachen von Mundgeruch.

Mundgeruch wird in rund 90 Prozent der Fälle durch Probleme im Bereich der Mundhöhle verursacht – vor allem bakterieller Zungenbelag spielt eine Rolle. Lesen Sie hier alles über die Ursachen von Mundgeruch.

„Halitophobiker“ sind überzeugt davon, Mundgeruch zu haben und andere zu belästigen – obwohl das nicht der Fall ist.

Stress kann Mundgeruch begünstigen – denn bei Stress reduziert sich der Speichelfluss im Mund. Erfahren Sie hier mehr über mögliche Auslöser für Mundgeruch.

Mundgeruch: Magen selten die Ursache

Fälschlicherweise wird Mundgeruch häufig auf Magenprobleme zurückgeführt. Tatsächlich ist das aber eher selten der Fall. Wenn die Ursache doch im Verdauungstrakt zu suchen ist, können zum Beispiel Störungen der Darmflora oder sogenannte Divertikel (Ausstülpungen) im Magen-Darm-Bereich infrage kommen.

Tipp: Bei Mundgeruch ist der Zahnarzt die erste Anlaufstelle, da die Ursache meist im Mundraum selbst liegt. Falls er keine Erklärung für die Beschwerden findet, wird er Sie an Ihren Hausarzt verweisen.

Mundgeruch ist nicht gleich Mundgeruch

Meist geht schlechter Atem auf bestimmte Lebensmittel (z. B. Zwiebeln, Knoblauch) oder Probleme im Mundbereich zurück. In selteneren Fällen können auch bestimmte Grunderkrankungen Auslöser für Mundgeruch sein.

Gut zu wissen:

Die Art des Mundgeruchs lässt mitunter auch Rückschlüsse auf die jeweilige Ursache zu. Eine genaue Diagnose sollte natürlich immer der Arzt bzw. Zahnarzt stellen.

Art des MundgeruchsMögliche Ursachen
Süßlicher MundgeruchZuckerkrankheit, Diphterie
Aceton-Mundgeruch (Geruch nach Nagellackentferner)Fasten, Diäten, Unterzucker bei Diabetes Patienten
AmmoniakgeruchSchwere Leber- oder Nierenerkrankung
Säuerlicher MundgeruchReizmagen, Sodbrennen
Mundgeruch am MorgenTrockener Mund, Schnarchen

Zahnbürste, Zahnpasta & Co

Die richtige Zahnpflege ist das A&O für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln. Erfahren Sie hier alles zu…

Mundgeruch vorbeugen: Tipps

TIPPS & TRICKS

Mundgeruch vorbeugen: Tipps

Lesen Sie hier, wie Sie schlechtem Atem vorbeugen.

Mehr erfahren