Tipps gegen Zahnbelag

Zucker reduzieren
1 / 6

Zucker reduzieren

Die Ernährung spielt für die Zahngesundheit eine wichtige Rolle. Denn steht den schädlichen Plaquebakterien viel Nahrung in Form von Zucker zur Verfügung, produzieren sie Säuren und Giftstoffe. Diese können Karies oder Zahnfleischerkrankungen hervorrufen. Deshalb ist es wichtig, den Bakterien die Lebensgrundlage zu entziehen und zuckerreiche Lebensmittel und Getränke zu reduzieren.

Tipp: Nach einem süßen Snack sollten die Zähne geputzt werden. Falls das nicht sofort möglich ist, ist ein Glas Wasser eine gute Zwischenlösung – denn so wird der Zucker im Mund verdünnt und Zuckerreste werden von den Zähnen gespült. Das Zähneputzen sollte dann aber bald nachgeholt werden.

Gründliche Zahnhygiene
2 / 6

Gründliche Zahnhygiene

Kann man Zahnbelag selbst entfernen? Ja, natürlich – das geht und ist sogar nötig, damit sich schädliche Bakterien nicht „breit" machen. Voraussetzung ist allerdings, dass der Zahnbelag (Plaque) noch keine Mineralien eingelagert hat (Zahnstein). Dies geschieht, wenn Plaque über längere Zeit nicht entfernt wird. Daher ist eine regelmäßige und gründliche Mundhygiene wichtig:

Gut zu wissen:

Zahnbelag entsteht ständig neu – auch schon wenige Stunden nach dem Zähneputzen.

parodontax Complete Protection Mit 8 Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne
3 / 6

parodontax Complete Protection
Mit 8 Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne

Ein gesundes Zahnfleisch ist die Grundlage für starke Zähne. parodontax Complete Protection ist die tägliche Zahnpasta mit 8 speziell entwickelten Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne.

parodontax Complete Protection – Testsieger* der Stiftung Warentest im Universal-Zahnpasta-Check mit 8 Vorteilen für gesünderes Zahnfleisch und stärkere Zähne:

  1. Hilft Zahnfleischbluten zu reduzieren und vorzubeugen
  2. Reduziert gerötetes und entzündetes Zahnfleisch
  3. 4x effektiver bei der Plaqueentfernung**
  4. Hilft den Saum zwischen Zahn und Zahnfleisch straff zu halten
  5. Bekämpft schlechten Atem
  6. Stärkt den Zahnschmelz mit Fluorid
  7. Reinigt intensiv für ein frisches Mundgefühl
  8. Entfernt sanft oberflächliche Verfärbungen
  • *  Im Test 17 Universalzahnpasten. Ausgabe 10/2019. www.test.de
  • ** Im Vergleich zu einer herkömmlichen Zahnpasta nach einer professionellen Zahnreinigung und bei 2-mal täglicher Anwendung
Regelmäßige Zahnarztbesuche
4 / 6

Regelmäßige Zahnarztbesuche

Im Rahmen der zahnärztlichen Kontrolluntersuchungen können Stellen aufgedeckt werden, die bei der täglichen Zahnreinigung übersehen werden. Durch eine Professionelle Reinigung werden die versteckten Zahnbeläge gezielt entfernt. Zudem werden Zahnoberflächen poliert und fluoridiert. Diese Maßnahmen sind für die Kariesprophylaxe und zur Vorbeugung von Zahnfleischerkrankungen wichtig. Daher wird empfohlen, eine Professionelle Zahnreinigung ein- bis zweimal im Jahr durchführen zu lassen.

Speichelfluss anregen
5 / 6

Speichelfluss anregen

Unser Speichel erfüllt zahlreiche wichtige Aufgaben. So neutralisiert er zum Beispiel zahnschmelzgefährdende Säuren und ist auch an der Abwehr von schädlichen Mundbakterien beteiligt. Wenn nicht ausreichend Speichel zur Verfügung steht, können leichter Beläge entstehen. Daher sollten Sie genug Wasser trinken, um eine ausreichende Speichelproduktion zu gewährleisten. Auch Kaugummi kauen (zuckerfrei und xylithaltig) oder eine ballaststoffreiche Ernährung fördern die Speichelproduktion.

Immunsystem stärken
6 / 6

Immunsystem stärken

Bakterien & Co werden durch ein schlagkräftiges Immunsystem im Zaum gehalten. Das gilt auch für die mikrobiellen Mitbewohner im Mundraum. Deshalb sollten Sie Faktoren vermeiden, die die Abwehr schwächen. Dazu zählen zum Beispiel Rauchen, Stress, zu wenig Schlaf und eine unausgewogene Ernährungsweise.

Experten-Videos

Alles zum Thema Zahnbelag, Zahnstein & Plaque
Alles zum Thema Zahnbelag, Zahnstein & Plaque
  • Wie entsteht Zahnbelag?
  • Woran erkennt man Zahnbelag / Plaque?
  • Was kann ich tun gegen Zahnbelag?
  • Kann man Zahnstein selbst entfernen?
  • Die besten Tipps bei Zahnbelag

Hätten Sie's gewusst?

Zahnbelag (Plaque) entsteht ständig neu – auch schon kurz nach dem Zähneputzen.

Plaque enthält ein Sammelsurium unterschiedlicher Bakterienarten. Manche davon sind harmlos, andere hingegen produzieren Säuren oder Giftstoffe. Lesen Sie hier mehr dazu.

Zahnbelag kann nur mechanisch, das heißt mit Zahnbürste und Zahnseide bzw. Interdentalbürste , entfernt werden. Eine Mundspülung alleine reicht also nicht aus. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Zahnbelag lässt sich durch gründliches Zähneputzen entfernen. Zahnstein dagegen kann nur der Zahnarzt beseitigen.

Zahnbürste, Zahnpasta & Co

Die richtige Zahnpflege ist das A&O für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln. Erfahren Sie hier alles zu…

Plaque: Ursachen und Risikofaktoren

TIPPS & TRICKS

Plaque: Ursachen und Risikofaktoren

Wieso entsteht Zahnbelag? Die Ursachen im Überblick.

Mehr erfahren