Empfindliche Zähne: Ursachen

Empfindliche Zähne: Ursachen

Empfindliche Zähne reagieren schmerzhaft auf Heißes, Kaltes oder Süßes. Die Ursache sind oft freiliegende Zahnhälse, deren Entstehung zum Beispiel durch zu starken Druck beim Zähneputzen begünstigt wird.

Warum reagieren Zähne empfindlich?

Ganz typisch bei „sensiblen Zähnen“ ist ein heftiger, meist ziehender Schmerz, der zum Beispiel nach dem Verzehr von heißen oder kalten Speisen oder Getränken auftritt. Auch Süßes lässt den Betroffenen oft regelrecht zusammenfahren.

Zu den häufigsten Ursachen für empfindliche Zähne zählen:

  • Freiliegende Zahnhälse, deren Entstehung durch Zahnfleischrückgang begünstigt wird
  • Zahnerosion als Folge von Zahnschmelzabbau. In diesem Fall wird das unter dem Zahnschmelz befindliche Dentin (Zahnbein) freigelegt; Experten sprechen in diesem Zusammenhang von Zahnhartdefekten
  • In beiden Fällen liegen die Dentinkanälchen, die von Nervenenden durchzogen sind, ungeschützt frei. Demzufolge setzt eine erhöhte Sensibilität gegenüber Heißem, Kaltem und/ oder Süßem ein.

In beiden Fällen liegen die Dentinkanälchen, die von Nervenenden durchzogen sind, ungeschützt frei. Demzufolge setzt eine erhöhte Sensibilität gegenüber Heißem, Kaltem und/ oder Süßem ein.

Bekämpft Schmerzempfindlichkeit sofort1

SENSODYNE Direct

SENSODYNE Direct

Medizinische Zahnpasta zur sofortigen1 Linderung von Schmerzempfindlichkeit. Klinisch bestätigt.

  • Linderung nach nur 60 Sekunden Anwendung1
  • Wirkt ab der ersten Anwendung1
  • Langanhaltender Schutz vor Schmerzempfindlichkeit2
  • Bildet eine Schutzschicht über den empfindlichen Bereichen der Zähne

Karton recyclingfähig.

Bei sensiblen Zähnen

Dr.BEST GreenSensitive

Dr.BEST GreenSensitive

Die neue klimaneutrale Zahnbürste von Dr.BEST: Für eine gründliche und schonende Reinigung – speziell bei schmerzempfindlichen Zähnen.

  • Seidenweiche Spezialborsten
  • Bewährte Federung – schont das Zahnfleisch
  • Bis zu 93% bessere Reinigung3
  • Mit Zahnmedizinern entwickelt und getestet
  • Plastikfreie Verpackung

Lang anhaltender Schutz vor Schmerzempfindlichkeit4

SENSODYNE Cool & 
Fresh Mundspülung

SENSODYNE Cool & Fresh Mundspülung

Bietet lang anhaltenden Schutz vor Schmerzempfindlichkeit4

  • Natriumfluorid schützt vor Karies und Zahnhalskaries
  • Erfrischt den Atem und sorgt für ein angenehmes Mundgefühl
  • Ohne Alkohol

Interdentalbürsten

Dr.BEST 
INTERDENTAL

Dr.BEST INTERDENTAL

Entwickelt von den Dr.BEST Experten.
Jetzt bis zu 40% mehr Zahnoberfläche reinigen!5

  • Interdentalbürste zur sanften und gründlichen Reinigung zwischen den Zähnen
  • Borsten und Griff aus nachwachsenden Rohstoffen
  • 100 % plastikfreie Verpackung
  • In drei verschiedenen Größen

Empfindliche Zähne: Risikofaktoren

Empfindliche Zähne: Risikofaktoren

  • Starker Druck beim Zähneputzen
  • Zähneputzen direkt nach dem Verzehr von sauren Speisen oder Getränken
  • Säurehaltige Getränke (z.B. Fruchtsaft, Cola)
  • Zähneknirschen
  • Zahnfleischentzündung/ Zahnbettentzündung
  • Bleaching (Zahnaufhellung)
  • Zahnerkrankungen wie z. B. Karies
  • Undichte Stellen beim Zahnersatz (Kronen, Brücken, Veneers, Prothesen)
  • Häufiges Erbrechen (z. B. bei Essstörungen)
  • Refluxkrankheit
  • Piercings im Mundbereich

Es gibt verschiedene Risikofaktoren, die die Entwicklung von überempfindlichen Zähnen begünstigt. Das sind zum einen Faktoren, die Zahnfleischrückgang fördern, zum anderen solche, die den Zahnschmelz in Mitleidenschaft ziehen.

Die wichtigsten haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Falsches Zähneputzen

Starker Druck beim Zähneputzen begünstigt sowohl den Rückgang des Zahnfleischs als auch die Abnutzung von Zahnschmelz; auch die falsche Zahnbürste mit zu harten Borsten kann hier ungünstige Auswirkungen haben.

Zähneknirschen

Das Zähneknirschen fördert die Abnutzung von Zahnschmelz und damit das Freilegen des Dentins

Zahnfleischentzündung

(Gingivitis) oder Zahnbettentzündung, da es dabei oft auch zu Zahnfleischrückgang kommt.

Bleaching

Nach der Zahnaufhellung können die Zähne vorübergehend empfindlich reagieren. Verantwortlich sind die hier verwendeten Wirkstoffe Carbamidperoxid sowie Wasserstoffperoxid.

Gut zu wissen:

Auch bei fortgeschrittener Karies können Zahnschmerzen bei Heißem, Süßem oder Kaltem auftreten.

Säure als Risikofaktor für Zahnschmelzabbau

Säure gilt als wesentlicher Risikofaktor für Zahnschmelzabbau und damit für empfindliche Zähne. Dementsprechend kann auch der häufige Verzehr von säurehaltigen Speisen und Getränken (z. B. Obst, Fruchtsäfte, Essigdressing) die Entstehung von empfindlichen Zähnen begünstigen. Auch Magensäure (z. B. bei der Refluxkrankheit, oder bei häufigem Erbrechen infolge einer Essstörung) kann den Zahnschmelz angreifen und empfindliche Zähne zur Folge haben.

Wichtige „Säure-Fallen“ im Überblick:

  • Säurehaltige Lebensmittel (z. B. Obst, Salatdressing mit Essig)
  • Säurehaltige Getränke (z. B. Fruchtsäfte, Softdrinks, Wein)
  • Magensäure (z. B. bei Sodbrennen oder Bulimie)
  • Bestimmte Arzneimittel (z. B. Acetylsalicylsäue)

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Zahnschmelzabbau.

Wichtig: Im Zweifel ist bei empfindlichen Zähnen der Zahnarzt aufzusuchen.

Schmerzempfindliche Zähne: Typische Auslöser

Empfindliche Zähne: Typische „Schmerz-Auslöser“
Kalte Speisen
Kalte Speisen
Kalte Getränke
Kalte Getränke
Einatmen kalter Luft
Einatmen kalter Luft
Süßes
Süßes
Heiße Speisen
Heiße Speisen
Heiße Getränke
Heiße Getränke
Saures
Saures
Salziges
Salziges

Kälteempfindliche Zähne, Zahnschmerzen bei Süßem, Hitzeempfindliche Zähne – sensible Zähne haben viele „Gesichter“. Hier finden sie typische Auslöser für Beschwerden im Überblick (geordnet nach der Häufigkeit):

  • Kalte Speisen
  • Kalte Getränke/ Getränke mit Eiswürfeln
  • Einatmen kalter Luft
  • Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln
  • Heiße Speisen
  • Heiße Getränke
  • Saure oder salzige Speisen

Hätten Sie's gewusst?

Jeder vierte Patient auf dem Zahnarztstuhl leidet an empfindlichen Zähnen. Erfahren Sie hier , was Sie dagegen tun können.

Empfindliche Zähne sind häufig Folge freiliegender Zahnhälse. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Zahnbürste, Zahnpasta & Co

Die richtige Zahnpflege ist das A&O für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln. Erfahren Sie hier alles zu…

Tipps bei empfindlichen Zähnen

TIPPS & TRICKS

Tipps bei empfindlichen Zähnen

Lesen Sie hier, was bei empfindlichen Zähnen hilft.

Mehr erfahren
Produktempfehlung
Passende Zahnpasta

Bekämpft Schmerzempfindlichkeit sofort1

SENSODYNE Direct

SENSODYNE Direct

Medizinische Zahnpasta zur sofortigen1 Linderung von Schmerzempfindlichkeit. Klinisch bestätigt.

  • Linderung nach nur 60 Sekunden Anwendung1
  • Wirkt ab der ersten Anwendung1
  • Langanhaltender Schutz vor Schmerzempfindlichkeit2
  • Bildet eine Schutzschicht über den empfindlichen Bereichen der Zähne

Karton recyclingfähig.

Passende Zahnbürste

Bei sensiblen Zähnen

Dr.BEST GreenSensitive

Dr.BEST GreenSensitive

Die neue klimaneutrale Zahnbürste von Dr.BEST: Für eine gründliche und schonende Reinigung – speziell bei schmerzempfindlichen Zähnen.

  • Seidenweiche Spezialborsten
  • Bewährte Federung – schont das Zahnfleisch
  • Bis zu 93% bessere Reinigung3
  • Mit Zahnmedizinern entwickelt und getestet
  • Plastikfreie Verpackung
Passende Mundspülung

Lang anhaltender Schutz vor Schmerzempfindlichkeit4

SENSODYNE Cool & 
Fresh Mundspülung

SENSODYNE Cool & Fresh Mundspülung

Bietet lang anhaltenden Schutz vor Schmerzempfindlichkeit4

  • Natriumfluorid schützt vor Karies und Zahnhalskaries
  • Erfrischt den Atem und sorgt für ein angenehmes Mundgefühl
  • Ohne Alkohol
Passende Interdentalbürste

Interdentalbürsten

Dr.BEST 
INTERDENTAL

Dr.BEST INTERDENTAL

Entwickelt von den Dr.BEST Experten.
Jetzt bis zu 40% mehr Zahnoberfläche reinigen!5

  • Interdentalbürste zur sanften und gründlichen Reinigung zwischen den Zähnen
  • Borsten und Griff aus nachwachsenden Rohstoffen
  • 100 % plastikfreie Verpackung
  • In drei verschiedenen Größen
  • 1 Medizinische Zahnpasta zur sofortigen Linderung mit der Fingerspitze auf die empfindlichen Zähne auftragen und je 1 Minute einmassieren.
  • 2 Bei regelmäßigem 2x täglichen Zähneputzen.
  • 3 In Labortests, verglichen mit einer nicht-flexiblen Zahnbürste mit Flachschnitt.
  • 4 Bei 2x täglicher Anwendung nach dem Zähneputzen.
  • 5 Vgl. mit Zähneputzen allein.